Medien : Wo Fußball in dieser Saison zu sehen ist

-

Das Auftaktspiel der Bundesliga zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach zeigt die ARD heute ab 20 Uhr 15 – Anpfiff ist eine Viertelstunde später. Die Moderation aus der AllianzArena übernimmt Monica Lierhaus. Die „Sportschau“ am Samstag wird ab 18 Uhr 10 gezeigt. Moderieren wird Gerhard Delling. Eine Videowand (11,5 Meter lang, 1,2 Meter hoch) im Hintergrund soll den Eindruck vermitteln, Delling stünde auf dem Platz, umrahmt von singenden und jubelnden Fans.

SPORTSTUDIO

Die ZDF-Sendung hat den alten Namen wieder und den alten Sendeplatz: Samstag, immer um 22 Uhr (nicht um 23 Uhr wie bislang). Von den 75 Minuten sind bis zu zwei Drittel dem Bundesliga-Spieltag gewidmet, der Rest der Sendezeit gehört einem zweiten SchwerpunktThema, morgen sind es wahrscheinlich die Leichtathletik-WM. Beim Bundesliga-Team des „Aktuellen Sportstudios“ gibt es keine Änderungen, Leiter Thomas Fuhrmann kündigt „vertiefte Berichterstattung“ beim Spiel des Tages an. Verzweifelt gesucht: eine Moderatorin.

PREMIERE

Marcel Reif kommentiert heute aus München; im Studio sitzen Sebastian Hellmann und Ottmar Hitzfeld. Samstags ab 15 Uhr 30: alle Spiele, alle Tore. Danach eine Zusammenfassung.

DSF

Die zwei Sonntagsspiele der Ersten Liga werden weiter ab 19 Uhr gezeigt, die Spiele der Zweiten Liga am Samstag um 17 Uhr, am Sonntag wie gewohnt ab 17 Uhr 30. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben