Medien : Wollen ARD und ZDF 99 Cent mehr Gebühr?

-

Im Streit um die Rundfunkgebühren haben die Intendanten von ARD, ZDF und Deutschlandradio sich nach Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ auf eine Erhöhung um 99 Cent auf 17,14 Euro pro Monat verständigt. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten ging bisher von einer Erhöhung um 1,09 Euro zum 1. Januar 2005 aus. Dagegen hatten mehrere Bundesländer protestiert. Laut Zeitung hätten sich die Sender auf ein Sparpaket im Umfang von 160 Millionen Euro geeinigt. Sprecher von ARD und ZDF dementierten den Bericht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben