Woodstock in Stonehenge : Das ZDF erweckt die Steinzeit zu neuem Leben

Mythos Stonehenge: Ein britischer Archäologe glaubt, das Jahrtausende alte Geheimnis von Stonehenge gelüftet zu haben - zumindest ein wenig.

Kurt Sagatz

Diese Folge der Terra-X-Reihe im ZDF kommt eigentlich acht Tage zu früh, denn so lange dauert es noch bis zur Wintersonnenwende. An diesem Tag vollendete sich der Kreislauf des Jahres, zumindest für die Menschen, die vor rund 5000 Jahren den Steinkreis von Stonehenge errichteten. Dass sich das Fernsehen ein weiteres Mal dieses Themas annimmt, hat seinen Grund: Der britische Archäologe Mike Parker Pearson glaubt, das jahrtausende Jahre alte Geheimnis der steinzeitlichen Kultstätte zumindest ein Stück weit gelüftet zu haben. Davon lebt der Mythos Stonehenge: Niemand wird je mit Gewissheit sagen können, was an diesem Ort genau geschah.

Für den Zuschauer ist die Terra-X-Dokumentation „Der Geheimcode von Stonehenge“, die das ZDF an diesem Sonntag ausstrahlt, zugleich wegen einer neuzeitlichen Entdeckung interessant. Computergenerierte Filmbilder hauchen nicht nur toten Dinosauriern neues Leben ein, sondern vermitteln in der Mischung aus Digitaleffekt und Spielszenen diesmal einen Eindruck davon, wie Steinzeitmenschen gelebt haben könnten.

Doch wie haben die Menschen damals ausgesehen, wie waren sie gekleidet? Im Terra-X-Film tragen Männer und Frauen gleichermaßen lange Haare zu ihrer sehr einfachen erdfarbenen Kleidung. Mit den in den Himmel gestreckten Armen, dem Heiligtum zugewandt, kommt ein Hauch von Woodstock auf. Die beeindruckendsten Bilder entstanden beim nachgestellten Transport der Sandsteinblöcke, ausschließlich mit menschlicher Muskelkraft über vierzig Kilometer bewegt wurden. Über Monate hinweg waren ganze Familien unterwegs bei dieser fast übermenschlichen und vor allem äußerst gefährlichen Kraftanstrengung, bei der alle an einem Strang ziehen mussten. Was das für die Menschen bedeutet haben muss, lässt sich besser erahnen, wenn man es mit eigenen Augen sieht – und sei es auf der Mattscheibe. Kurt Sagatz

„Der Geheimcode von Stonehenge“, ZDF, 19 Uhr 30

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben