Medien : World Wide Webb

Ob alles gut wird? Die Neue von „Leute heute“

Pablo Silalahi

Als Kind wollte Karen Webb am liebsten Indianerin werden. Dieser Wunsch liegt inzwischen lange zurück. Morgen wird die 35-jährige Journalistin die Nachfolge von Nina Ruge als Moderatorin bei „Leute heute“, dem Promi-Magazin des ZDF, antreten.

Karen Webb wurde eine gewisse Weltläufigkeit in die Wiege gelegt.Geboren in London – ihre Mutter ist Deutsche, ihr Vater Brite indischer Abstammung –, wurde Nürnberg mit vier Jahren Webbs neue Heimat. Als junge Frau verließ sie die fränkische Provinz kurzzeitig, um als Stipendiatin der Organisation „Youth for Understanding“ ins sonnige Kalifornien zu gehen. Danach kehrte sie nach Nürnberg zurück, wo sie 1992 das Abitur machte und anschließend an der Friedrich-Alexander-Universität Betriebswirtschaftslehre studierte.

Doch Bibliotheken und Vorlesungssäle waren Karen Webb nicht genug. Schon früh zog es sie in die journalistische Praxis. Bereits während des Studiums arbeitete sie fürs Radio. Webb absolvierte ein Volontariat beim „Franken Funk und Fernsehen“ in Erlangen, wo sie auch an der Konzeption verschiedener Formate beteiligt war und eine tägliche Unterhaltungssendung moderierte. Der nächste Schritt brachte sie in die Landeshauptstadt München. Auch hier arbeitete Webb am Mikrofon und in den Nachrichtenredaktionen verschiedener Sender, so bei Antenne Bayern. Mit 27 dann der Wechsel zum Fernsehen. Erstmals stand sie für Sat 1 vor der Kamera. Sie moderierte das Regionalmagazin „17:30“ und die Wissenssendung „Planetopia“. Außerdem präsentierte sie den Nachrichtenblock im „Sat 1 Frühstücksfernsehen“.

Im Jahr 2003 kam der Ruf vom ZDF. Webb wurde als Nachfolgerin von Conny Hermann, die ins Landesstudio nach Saarbrücken ging, Moderatorin des traditionsreichen Frauenmagazins „Mona Lisa“. In diesem Job wurde sie einem größeren Publikum bekannt. Und auch das ZDF wusste um ihre Fähigkeiten. So berichtet sie gemeinsam mit ihrem „ZDF.reporter“-Kollegen Norbert Lehmann seit 2004 in der Sendung „ZDF Royal“ zusätzlich von den spannendsten Ereignissen aus den europäischen Adelshäusern. An Erfahrung mangelt es ihr also nicht. Die begeisterte Motorradfahrerin Webb, Besitzerin einer Ducati „Monster“, scheint auch beruflich auf der Überholspur zu leben. Ab morgen also der neue Job bei „Leute heute“, in dem sie auch nicht wirklich neu ist, denn in der Vergangenheit war sie bereits als Urlaubsvertretung für Nina Ruge im Einsatz.

Der Zeitpunkt des Moderatorinnen-Wechsels ist nicht zufällig gewählt. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum wird Karen Webb das neue Gesicht des Magazins werden. Eine große Aufgabe, denn Vorgängerin Nina Ruge ist durch die Präsentation der Promi-Sendung selbst zur Prominenten geworden. Aber vielleicht ist Webbs Kindheitswunsch ja doch irgendwie in Erfüllung gegangen. Denn sie scheint mit einer indianischen Gelassenheit ihre vielen Aufgaben zu meistern. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit studiert Webb noch Politikwissenschaft an der Fernuni Hagen.

Bleibt die Frage, ob bei so viel beruflichem Stress auch noch genug Zeit für das Private bleibt. Webbs Lebensgefährte Christian Mürau dürfte verstehen, wenn sie mal ein bisschen weniger Zeit für ihn hat. Er steht selbst vor der Kamera. In Berlin moderiert Mürau die Nachrichten von N24 und für Kabel 1 das Magazin „Abenteuer Leben“. Aber vom „Abenteuer Leben“ dürfte Karen Webb nach den vielen Stationen ihres Lebens ja schon sehr viel wissen. Und vielleicht gibt Nina Ruge ihr ja doch einen Rat mit auf den Weg: „Alles wird gut.“

„Leute heute“, ZDF, Montag, 17 Uhr 45

0 Kommentare

Neuester Kommentar