Würdigung für Lebenswerk : Ehrenpreis für Joachim Fuchsberger

Die Auszeichnung der Stifter des Deutschen Fernsehpreises 2011 würdigt das Lebenswerk des 84-jährigen Fernsehmoderators, Produzenten und Schauspielers.

von
Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Joachim „Blacky“ Fuchsberger erhält von den Stiftern des Deutschen Fernsehpreises den Ehrenpreis 2011. Dies erfuhr der Tagesspiegel aus Senderkreisen. Der Ehrenpreis zeichnet in der Regel ein Lebenswerk aus. Erster Träger dieser Auszeichnung war 1999 der Dirigent Kurt Masur, in den nächsten Jahren folgten wurden unter anderem Inge Meysel, Wolfgang Menge, Rudi Carrell, Friedrich Nowottny und Marcel Reich-Ranicki. 2010 wurde die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für die Fernsehereignisse geehrt, die sich mit den Spielen bei der WM in Südafrika verbanden.

Mit dem Ehrenpreis für Joachim Fuchsberger wird die Lebensleistung des 84-jährigen Fernsehmoderators, Produzenten und Schauspielers gewürdigt. Der gebürtige Stuttgarter hatte beim Film seine Karriere gestartet, vor allem in Rollen als jugendlicher Liebhaber und als Kriminalbeamter in den beliebten Edgar-Wallace-Filmen. Auch im Fernsehen agierte er, der sich als „brauchbaren Darsteller“ kleinredete, zunächst vor allem in Krimis, doch fand er dann als Talk-, Quiz- und Showmaster ein Metier, in dem er mit wachsendem Erfolg unterwegs war. Im Januar 1977 startete er die ARD-Unterhaltungsshow „Auf los geht’s los“, ein Dauerbrenner bis 1986. Der Talk „Heut’ abend“ funktionierte erst im Bayerischen Fernsehen und wurde dann ins erste Programm übernommen. Mit den 21 Folgen von „Terra Australis“, produziert von seiner Firma Greenwood, brachte Fuchsberger dem deutschen Zuschauer den fünften Kontinent nahe, der ihm auch zu seiner zweiten Heimat wurde. Im vergangenen Jahr musste das Ehepaar Fuchsberger seinen einzigen Sohn Thomas begraben, der im bayerischen Kulmbach ertrunken war.

Mit seinem aktuellen Buch „Altwerden ist nichts für Feiglinge“ ist Joachim Fuchsberger in die Bestsellerlisten gekommen. „Jeden Morgen die Schnürsenkel zu binden, ist schon eine reife Leistung für mich“, scherzte Fuchsberger über sein Alter und die damit verbundenen Anstrengungen. Joachim Fuchsberger erhält den Ehrenpreis der Stifter am 2. Oktober im Rahmen des Deutschen Fernsehpreises 2011. RTL zeigt die Gala am 3. Oktober ab 20 Uhr 15. Joachim Huber

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben