Medien : Youtube stoppt Musikvideos

Die Google-Tochter Youtube hat am Dienstagabend alle professionellen Musikvideos in Deutschland vom Netz genommen. Hintergrund ist das Auslaufen eines seit 2007 bestehenden Lizenzvertrags mit der Rechte-Verwertungsgesellschaft Gema. Die Verhandlungen über ein neues Abkommen blieben erfolglos, da Google nach eigenen Angaben den von der Gema verlangten Preis als zu hoch ablehnt. Zwölf Cent pro einmaligem Abspielen eines Videos sei rund fünfzig Mal so hoch wie der Tarif mit der britischen Verwertungsgesellschaft, sagte Google-Manager Patrick Walker. Die Gema erklärte auf Anfrage, der geforderte Betrag liege weit niedriger, aber Google weigere sich beharrlich, konkrete Zahlen über die abgerufene Musik zu liefern. Das sei aber nötig, um das Geld unter den Rechteinhabern aufzuteilen. Das Scheitern der Verhandlungen ist ein schwerer Rückschlag für Google. Musikvideos machen einen signifikanten Teil des Youtube-Aufkommens aus, allerdings nennt Google keine konkreten Zahlen. pos (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben