ZDF-Doku über Spin Doctor in der Provinz : Der Bürgermeister-Macher

Klaus Abberger coacht Bürgermeister-Kandidaten für den Wahlkampf. Dokumentarfilmer Klaus Stern begleitet ihn.

von
Bürgermeister-Macher Abberger (links) mit seinem Kandidaten Zeilmeier. Wird Abberger es schaffen, aus Zeilmeier einen Bürgermeister zu machen? Foto: ZDF und Klaus Stern
Bürgermeister-Macher Abberger (links) mit seinem Kandidaten Zeilmeier. Wird Abberger es schaffen, aus Zeilmeier einen...Foto: ZDF und Klaus Stern

„Kennen Sie den Unterschied zwischen Kängurus und Ispringen?" Klaus Abberger verzieht das Gesicht. Da hat er den Satz mühsam mit seinem Kandidaten geprobt, die Betonung, das Tempo, „ziehen wie Kaugummi und dann Wirkungspause“, aber im Ernstfall hat Thomas Zeilmeier die guten Ratschläge dann doch weitgehend vergessen. Der Saal ist voll in Ispringen im Enzkreis, der parteilose Zeilmeier und der amtierende Bürgermeister Volker Winkel, ebenfalls parteilos, stellen sich den Bürgerinnen und Bürgern vor. In wenigen Tagen entscheiden die Wähler, wer Chef im Rathaus sein soll. Abberger sitzt im Publikum, er ist der Coach Zeilmeiers. Der sei kein guter Redner, aber er könne anpacken, sagt der Trainer über seinen Schüler.

Erhellende Studie über lokale Politik und ihre Professionalisierung

Dokumentarfilmer Klaus Stern liefert eine erhellende Studie über lokale Politik und ihre Professionalisierung. Der Spin-Doctor für die Provinz ist ein ehemaliger Zeitungsredakteur, der nun Kandidaten fit macht für die Bürgermeister-Wahl. Er läuft mit seinen Kunden durch die Orte, auf der Suche nach Themen für den Wahlkampf, studiert Reden ein, schießt Fotos, auf denen die Familien des Kandidaten um die Wette strahlen.

Acht Wochen lang begleitet der Film Zeilmeier und die ebenfalls parteilose Carmen Merz, die in Zimmern ob Rottweil kandidiert. Merz' Gegenkandidat Dieter E. Albrecht versucht, Abbergers Verpflichtung zu nutzen. Bei der Kandidaten-Vorstellung verkündet Albrecht den Bürgern, er werde keine einstudierte Rede eines Redenschreibers vortragen. Tatsächlich benutzt Merz zum Teil identische Satz-Bausteine wie Zeilmeier („Gut so. Weiter so“). Macht aber nichts. Am Wahlabend wird das Ergebnis verkündet. 90,4 Prozent für Merz, die Bürgerschaft applaudiert, die Blaskapelle spielt, ihr Mann hat Tränen in den Augen. Thomas Gehringer

„37 Grad: Der Bürgermeister-Macher“, ZDF, Dienstag, 22 Uhr 15

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben