Medien : ZDF gratuliert sich: Sender ohne Schleichwerbung

-

Das ZDF sieht sich auf dem Weg zu einem Sender ohne Schleichwerbung und zweifelhafte Kooperationen mit Privatfirmen. Nach einer Sitzung des ZDFFernsehrates Schächter in Schwerin sagte Intendant Markus Schächter, der Sender habe mit seinen vor anderthalb Jahren beschlossenen und danach umgesetzten Maßnahmen die richtigen Schlüsse aus früheren Diskussionen gezogen. „Was in der Vergangenheit Kritik ausgelöst hat, haben wir zügig abgestellt“, sagte Schächter. Das ZDF habe „eine belastbare Grundlage für die Zukunft geschaffen“.

Der Intendant legte dem Aufsichtsgremium einen „Transparenzbericht“ vor, der die Erfolge des seinerzeit beschlossenen Maßnahmenkatalogs dokumentiert. „Kooperationen des ZDF mit Dritten bewegen sich im medienrechtlich zulässigen Rahmen und durchlaufen ein geordnetes, jederzeit nachprüfbares und für die Aufsichtsgremien transparentes Verfahren.“ Als Beispiele nannte Schächter, dass die Zuschauer im neu gestalteten Abspann der Sendungen über vorhandene Kooperationen (Sponsoring) mit Firmen informiert würden, sobald diese mehr als 0,1 Prozent des Produktionswertes erreichten. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben