Medien : ZDF: Mainz wird modern - verstärkte Multimedia-Verwertung

Mit neuen Projekten will das ZDF zum Multimedia-Unternehmen werden. Neben dem geplanten ZDF-Medienpark in Mainz gehört dazu die Ausgliederung der Multimedia-Verwertungsaktivitäten in eine Tochtergesellschaft von ZDF Enterprises. Das teilte ZDF-Intendant Dieter Stolte am Freitag nach einer Sitzung des Fernsehrates in Mainz mit. ZDF Enterprises hat die Aufgabe, Marken und Programme des Senders Gewinn bringend zu verwerten.

Die Produktion und Weiterverbreitung von TV-Programmen bleibe zwar das Kerngeschäft, meinte Stolte. Dies verlange jedoch zunehmend Unterstützung durch Multimedia-Dienste, die den Zuschauern einen zusätzlichen Service böten. Stolte forderte neue staatsvertragliche Grundlagen, wonach dem ZDF auch auf den Feldern Handlungsspielraum eingeräumt werde, die ihm nicht ausdrücklich verboten sind.

Ab Herbst will das ZDF seinem Samstagsprogramm "ein klareres Profil" verpassen. Bis 13 Uhr wird der Sender Kinderprogramm ausstrahlen. Ab 14 Uhr soll dann die "ganze Familie" mit Kinderserien und ZDF-Serienklassikern versorgt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben