Medien : ZDF muss auf 160 Millionen Euro verzichten

-

Das ZDF wird in der nächsten Gebührenperiode mit 160 Millionen Euro weniger auskommen müssen als geplant, sollten die Länderparlamente einer Gebührenerhöhung von lediglich 88 Cent statt 1,09 Euro zustimmen. Das sagte ZDFIntendant Markus Schächter nach der Sitzung des Fernsehrats. Laut Schächter werden die Einsparungen dann die Stellenlage und die Struktur des ZDF betreffen. Eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht bezeichnete Schächter als „Ultima Ratio“. Schächter erneuerte den Vorschlag an die Privatsender, künftig auch an den Sportrechten teilhaben zu können. Er kündigte an, Übertragungsrechte an den Olympischen Winterspielen 2006 und an der Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz an die Privaten abgeben zu wollen.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben