Medien : Zeitgeist zieht weiter

NAME

Gegründet vor sechs Jahren, hat Tyler Brûlé das Lifestyle-Heft „Wallpaper“ zur Stilfibel für Designer, Grafiker und Architekten in über 40 Ländern gemacht. Die Juni-Ausgabe, die 49ste, ist die letzte, die der Kanadier als Chefredakteur verantwortet. Er geht. „Für mich, werte Leser, gibt es nicht mehr zu sagen als danke und adieu“, schreibt er im Editorial. Brûlé wolle sich auf seine Kreativagentur „Wink“ konzentrieren, mit der er in den vergangenen Monaten das Design der neuen Schweizer Fluglinie „Suiss“ entwickelt hat – so lautet die offizielle Begründung für seinen Weggang. Aber es gibt auch Gerüchte über Differenzen mit dem Medienkonzern AOL Time Warner, dem „Wallpaper“ gehört. Nachfolgerin bei „Wallpaper“ soll die Gründerin des US-Magazins „Teen People“, Christina Ferrari, werden. nol

0 Kommentare

Neuester Kommentar