Zeitungen : Auflage des Tagesspiegels stabil

Zusammen mit den Potsdamer Neuesten Nachrichten verkauft der Tagesspiegel im zweiten Quartal 2009 über 150 000 Exemplare.

Der Tagesspiegel hat im zweiten Quartal 2009 täglich 138 814 Exemplare verkauft (Montag bis Sonntag). Das sind 230 Exemplare mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) meldet. Die „Berliner Zeitung“ verlor im Vergleich zum Vorjahresquartal 2092 Exemplare und verkauft aktuell 163 810 Blätter (Montag bis Sonnabend). Die Auflage der „Berliner Morgenpost“ sank um 4429 auf 142 727 Exemplare (Montag bis Sonntag). Die „B.Z.“ kommt auf eine verkaufte Auflage von 191 574 Exemplaren, das ist ein Rückgang von 9678 Blättern (Montag bis Sonnabend/Sonntag). Der „Berliner Kurier“ verkaufte 130 336 Exemplare (Montag bis Sonnabend/Sonntag). Im zweiten Quartal 2008 waren es noch 3434 Exemplare mehr. Die Auflage der „Bild“-Ausgabe Berlin-Brandenburg: 120 099 (Montag bis Sonnabend). Die Auflage der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN), Schwesterzeitung des Tagesspiegels, stieg um 391 auf 11 238 verkaufte Exemplare (Montag bis Sonnabend). Die Gesamtauflage von Tagesspiegel und PNN beträgt somit 150 052 Exemplare (Montag bis Sonntag). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben