Zeitungsmarkt : Montgomery übernimmt auch Hamburger Morgenpost

Die Gruppe um den britischen Finanzinvestor David Montgomery ("Berliner Zeitung", "Berliner Kurier") hat nun auch die "Hamburger Morgenpost" aufgekauft.

Berlin/Hamburg - Das bestätigte ein Sprecher Montgomerys am Freitag in Berlin. Eine Verkaufssumme wurde nicht genannt. Dem Vertrag zwischen den bisherigen Eigentümern Hans Barlach und Josef Depenbrock sowie dem neuen Eigner BV Deutsche Zeitungs Holding müsse noch das Bundeskartellamt zustimmen.

Die "Hamburger Morgenpost" ist die einzige in Hamburg erscheinende Tageszeitung, die nicht vom Verlagshaus Axel Springer herausgegeben wird. Das Blatt wurde 1949 als Boulevardzeitung von der Hamburger SPD gegründet. In der Glanzzeit bis Ende der fünfziger Jahre steigerte sich die Auflage auf rund 450.000 Exemplare, heute ist es noch knapp ein Viertel davon. Von 1986 bis 1999 gehörte das Blatt dem Großverlag Gruner+Jahr.

Depenbrock, dem zuletzt 10 Prozent der Anteile gehörten, bleibe Geschäftsführer und Chefredakteur des Blattes und übernehme zusätzlich Managementfunktionen in der Holding, hieß es weiter. Der bisherige 90-Prozent-Eigner Barlach bleibe dem Verlag als Herausgeber der "Hamburger Morgenpost" verbunden und erwerbe zugleich Anteile in der Holding. "Wir werden unsere Zeitungsgruppe sowohl durch organisches Wachstum als auch durch weitere Akquisitionen ausbauen", erklärten Montgomery und Gerd Schulte-Hillen als Aufsichtsratsmitglieder der BV Deutsche Zeitungsholding.

Zur BV Deutsche Zeitungsholding gehört die Investorengruppe Veronis Suhler Stevenson (VSS) und Montgomerys Mecom Group. Der Kauf sei die logische Fortsetzung der Entwicklung, die mit dem Kauf des Berliner Verlages Ende 2005 begonnen habe, erklärten die neuen Eigner. Titel, Verlage, Standorte und das Management der Gruppe passten "äußerst gut zueinander", betonten Barlach und Depenbrock. Der Geschäftsführer des Berliner Verlages, Peter Skulimma, sagte, die "Hamburger Morgenpost" sei "eine exzellente Erweiterung unserer Gruppe". (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben