Zu meinem ÄRGER : Alte Männer mit starren Hälsen

Stefan Frohloff resümiert die Medienwoche.

Foto: Jenny Sieboldt
Foto: Jenny Sieboldt

Herr Frohloff, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Dummheit des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, der komplett entgrenzt die Proteste gegen seine Regierung niederschlagen und die Berichterstattung darüber behindern oder gleich ganz unterdrücken lässt. Besonders augenfällig wird diese, durch keinen Gedanken getrübte Altmänner-Halsstarrigkeit, wenn Erdogan jetzt auch noch die Arbeit des türkischen Fernsehsenders Halk-TV, der fast rund um die Uhr von den Protesten berichtet hat, mit einem Bußgeld belegt – und das damit begründet, der Sender habe mit seinen Programmen „die physische, geistige und moralische Entwicklung von Kindern und jungen Menschen gefährdet“. Das „weltgrößte Gefängnis für Journalisten“ nennt „Reporter ohne Grenzen“ die Türkei – das muss eine Demokratie erst mal hinbekommen.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Dass Barack Obama – 50 Jahre nach dem Kennedy-Besuch – nicht der Versuchung erlegen ist, am Brandenburger Tor einen „Ish been ein bearleener“- Moment heraufbeschwören zu wollen.

Welches Web-Video empfehlen Sie?

Alles, was Late-Night-Gott Jimmy Fallon macht. Beispielsweise „the evolution of dad dancing“. Von diesem Mann kann man auf www.latenightwithjimmyfallon.com lernen, was schlaue Unterhaltung ist.

Stefan Frohloff ist

Geschäftsführer der Räuberleiter GmbH, die unter anderem

die Sendungen „Thadeusz“ und „Thadeusz und die Beobachter“ produziert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben