Zu meinem ÄRGER : Boulevardpresse als Petrischale

Warum sich "Klipp & Klar"-Moderator Jutus Kliss über nutzlose Geschichten aus der Boulevardpresse ärgert.

308829_0_c2520d1b.jpg
Foto: RBBrbb Presse & Information

Herr Kliss, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Das Topthema Schweinegrippe geht mir gehörig auf die Nerven. Schlagzeilen wie „Erster Toter in Berlin“ und „Impfschock – Patient in Lebensgefahr“ spiegeln die ganze Bandbreite wider. Die Boulevardpresse als Petrischale, auf der immer neue, nutzlose Geschichten wuchern. Mit der „Neuen Grippe“ lässt sich wahrscheinlich die Auflage steigern – weniger der Informationsstand der Leser. In der U-Bahn erntet inzwischen jeder böse Blicke, wer nur leise hüstelt. Ich warte auf die Schlagzeile „Das Virus: Jetzt red’ ich!“

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Über das dritte Heft „BerlinBlock“: anspruchsvolles Stadtmagazin mit tollen Fotos und Geschichten. Stromberg ist zurück – dienstags um 22 Uhr 15.

Welche Website können Sie empfehlen?

Die Seite BerlinBlock.de für Kulturtermine und als Impfschutz gegen Desinformation: bildblog.de.

Justus Kliss

moderiert den

politischen Bürgertalk

„Klipp & Klar“

im RBB-Fernsehen.


0 Kommentare

Neuester Kommentar