Medien : Zu meinem Ärger: Christian Krug, Chefredakteur von "Max"

Herr Krug[worüber haben Sie sich in dieser W]

Herr Krug, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Mit Harald Juhnke hatte ich nie wirklich Mitleid - bis zu dieser Woche. Auf Seite 46 der "Bunten" winkt der Besinnungslose von seinem Bett im Pflegeheim dem Fotografen zu. Verkauft von seiner Frau. Freigegeben zum Verzehr von der Öffentlichkeit. Ein Gruß aus der Küche der Unmenschlichkeit und Erinnerung an den Film "Elephant Man" von David Lynch.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Die allgemeine Erkenntnis durch "Bild", dass alte Männer doch noch denken wie alte Männer. Und im Besonderen die Schilderung des familiären Idylls bei den Schröders während des Putin-Besuchs durch Mainhardt Graf Nayhauß mit dem fulminanten Finale: "Nach zwei Stunden wieder Normalität: Der Gast ist gegangen, die Hausfrau spült ab."

0 Kommentare

Neuester Kommentar