Zu meinem ÄRGER : Das Fernsehen entmündigt sich

Moderator Ranga Yogeshwar staunt über platte Formate wie "The next Uri Gellar" auf Pro7 und ärgert sich über die Verdummung der Zuschauer.

Herr Yogeshwar, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?



Abgesehen davon, dass der furchtbare Konflikt in Palästina wesentlich intensiver begleitet werden müsste, staune ich immer wieder über Sendungen wie „The next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene live“ auf Pro7. In der Tat unglaublich, dass Fernsehzuschauer für so dumm verkauft werden. Wenn es so weitergeht, entmündigt sich das Fernsehen selbst.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Leider lief diese Woche nicht „Neues aus der Anstalt“ im ZDF mit Urban Priol und Georg Schramm. Beide sind ausgezeichnet, und Schramms Klarheit der Worte ist wohltuend. Sehenswert fand ich die Dokumentation „Die Zukunft der Evolution“ auf 3sat. Immerhin feiern wir diese Woche den 200. Geburtstag von Charles Darwin.

Welche Website können Sie empfehlen?

Mein Sohn zeigte mir auf Youtube das Video: „Jeff Dunham – Achmed the Dead Terrorist“. Der Bauchredner Dunham führt dabei einen Dialog mit einer Puppe namens Achmed. Das Internet-Video ist weltweit über 80 Millionen Mal angeklickt worden.

Ranga Yogeshwar, 49, Moderator.

Mit „Wissen vor 8“ (werktäglich, ARD, 19 Uhr 45) kreierte er ein neues Wissensformat

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben