Zu meinem ÄRGER : Der Torfall von Madrid zwo Punkt null

Schönes Fernsehen mit dem vergeigten "Quizduell": Die Medien-Woche im Blick von Andreas Laux, Redaktionsleiter bei GQ.de

Andreas Laux
Andreas LauxFoto: Promo

Herr Laux, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien denn am meisten geärgert?

Über Nörgler. Seit Dienstag bittet das Krautreporter-Magazin um eine kleine Spende. 25 Autoren wollen den Beweis antreten, dass Leser bereit sind, für guten Journalismus im Internet zu zahlen. Am Konzept ist vielleicht nicht alles richtig. Aber die ganz grundsätzliche Botschaft, die ins Land ginge, wenn die benötigten 900 000 Euro zusammenkämen, wäre so gut. Sie würde vielen helfen, die unter der Klick-Knute stehen. Doch anstatt dieser frohen Botschaft entgegenzufiebern, werden Blogs, Artikel und Tweets vollgemäkelt: zu wenig Frauen im Team, die falschen Geräte auf der Projekt-Seite abgebildet, doofe Musik im Kampagnenvideo. Ja, wirklich: doofe Musik im Kampagnenvideo! Einfach mal machen, anschließend verbessern – das lernen wir Deutschen wohl nicht mehr.

Gab es denn auch etwas in den Medien in dieser Woche, worüber Sie sich noch freuen konnten?

Ja, die vergeigte Premiere von Jörg Pilawas „Quizduell“. Ich gucke nie Fernsehshows, aber da saß ich des Nachts noch vor der Mediathek. Und gickerte. Nicht aus Gehässigkeit, sondern weil das schönes Fernsehen war. Spontan und ein bisschen anarchisch. Der Torfall von Madrid zwo Punkt null. Das Erste fand das offenbar auch. Deshalb führt es das Pannenkonzept ja bis auf Weiteres fort.

Ihre Lieblings-Website?

Schon, noch und für immer: www.vice.com. Nicht, weil ich insgeheim davon träumte, auch mal ein Interview unter Drogeneinfluss zu führen. Sondern weil Vice so einzigartig ist. Jede Zeile, jeder Text brüllt: Ich bin von Vice! Über Markenpflege lernt man mehr von Vice als auf drei Medienkongressen.

Andreas Laux,

Der Redaktionsleiter

GQ Digital hat sich in dieser Woche besonders über die vergeigte Premiere vom „Quizduell“ gefreut.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben