Zu meinem ÄRGER : Grotesker Hype ums iPad

Foto: Promo
Foto: PromoFoto: WDR/Bettina Fürst-Fastré

Liebe Frau Ortgies, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Geärgert ist das falsche Wort. Es macht mich fassungslos, dass ausnahmslos alle Medien auf den simpelsten Werbetrick der Welt reinfallen und sich für eine gigantische – und für den Konzern Apple kostenfreie – iPad-Werbekampagne einspannen lassen. Da wird ein neuer Computer zur magischen Mangelware stilisiert, der das Leben des Käufers angeblich „revolutioniert“, so dass sich der Kaufwille beim Publikum in einen grotesken Hype steigert. Und die Presse steigert mit, in dem sie Käuferschlangen sowie applaudierende Apple-Verkäufer ablichtet und vom „irren Genie“ des Steve Jobs säuselt. Die Verlage scheinen alle wie gelähmt von der Angst, dass Steve sie nicht rein lässt, in sein iPad. Das natürlich niemandes Leben revolutionieren wird, weil es hier schlicht um Konsum geht und nicht um Freiheit. Merkt noch jemand was?

Gab es auch etwas, über das Sie sich freuen konnten?

Ich bin froh und erleichtert, dass Myril Cyrus alias Hannah Montana ihrer Rolle endlich „entwachsen“ ist und ihr mittlerweile klar geworden ist, dass sie „behandelt wird wie eine Puppe“. Fortan will sie sich dem Privatleben hingeben. So könnte der nachwachsenden Mädchengeneration ein Dasein als Puppe erspart bleiben, wie es der Youtube-Clip über „Mass Media Marketing Sex and Beauty to Little Girls“ zeigt: Vierjährige Hannah-Montana-Kopien feiern Kindergeburtstag im Nagelstudio und lassen sich bei einem Fingerbad Extensions ankleben. Stoppt den Horror, bevor er zu uns rüberschwappt!

Welche Website können Sie empfehlen?

Obwohl ich den Namen dämlich finde: Immer noch und immer wieder die maedchenmannschaft.de. Die dritte Frauenbewegung hat nicht stattgefunden – hier sammelt sie sich für die nächste Chance. Zum Entspannen und Ablachen schaue ich bei ellen.warnerbros.com rein – die Website zur Ellen DeGeneres Show. Zum Warmwerden empfehle ich Ellens „Monologue“, die Interviews mit Clint Eastwood, Kirstie Alley oder Ellens „Free Online Games“.

Lisa Ortgies,

Moderatorin der WDR-Sendung

„Frau TV“.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben