Medien : Zu meinem Ärger: Herr Walabert im Gespräch

Herr Walberer[worüber haben Sie sich in der]

Herr Walberer, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien geärgert?

Geärgert habe ich mich darüber, dass ich schon wieder das Geseiere von Franz Josef Wagner in der "Bild" gelesen habe. Immerhin hat ihn jetzt irgendjemand dazu gebracht, seine Opfer nicht mehr durchweg zu duzen. Trotzdem müssen sie (und ich) sein heuchlerisches Mitleid und seine unappetitlich formulierte, scheinheilige Moral weiter ertragen, müssen sie es hinnehmen, dass er alle ihre Worte und Taten von den zwei höchsten Instanzen bewerten lässt, die er kennt. Einer bewährten Doppelspitze: Franz Josef Wagner und der liebe Gott.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Der Blick auf die Titelzeilen anderer People-Magazine. Wir von der "Gala" haben offenbar nicht ganz falsch gelegen in der Annahme, dass Joschka Fischers schwieriges Privatleben die Menschen interessiert. Jetzt berichten auch die "Bunte" und "Max" über den Zustand seiner Ehe - und sorgen so dafür, dass dem Außenminister, der solche Berichterstattung ja zum Kotzen findet, richtig übel wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar