Zu meinem Ärger : Im Strudel der Doktorjäger

Die künftige "Mona Lisa"-Moderatorin Barbara Hahlweg ordnet die Medienwoche ein.

Foto: ZDF
Foto: ZDFFoto: Jens Hartmann

Frau Hahlweg, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die neuen Plagiatsvorwürfe. Ich hatte gehofft, das Thema Guttenberg und abgeschriebene Doktorarbeiten sei erst mal abgehakt. Jetzt steht die FDP-Vorzeigefrau Silvana Koch-Mehrin am Pranger und mich irritiert, mit welcher Lust nach weiteren Plagiaten in Promotionsarbeiten von Politikern gefahndet wird. Nichts gegen die Doktorjäger, aber mich beschleicht zunehmend das Gefühl, beständig müsse eine Sau durchs Dorf getrieben werden. Der Markt der Medien wird immer größer, schneller und gefräßiger, auch durch Online-Dienste. Wir Nachrichtenjournalisten müssen sehr auf der Hut sein, dürfen uns nicht mitreißen lassen, sondern müssen genau und fair bleiben. Von betroffenen Politikern wie zu Guttenberg und Koch-Mehrin wünschte ich mir allerdings mehr Ehrlichkeit. Warum sagt Frau Koch-Mehrin nicht einfach, was Sache ist? Sie verweigert jeden Kommentar und wartet offenbar erst mal ab, ob ihr überhaupt etwas nachgewiesen werden kann.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich gefreut haben?

Es hat mich entzückt, wie positiv Zeitungen und Internetforen auf „Dein Song“ reagiert haben. Das Castingformat im Kika zeigt, dass es eben auch anders geht als bei DSDS – mit jungen Kandidaten, die selber großartige Sachen komponieren und wirklich was drauf haben, mit einer sensiblen Jury und extrem begeisterungsfähigen Musikpaten wie dem Grafen von Unheilig. Wie beruhigend, dass die jungen Talente und ihre Musik bei Zuschauern und der Kritik so gut ankamen, die CD erklomm auf Anhieb Platz eins bei Amazon.

Welches Internetangebot können Sie empfehlen?

Bei mir fast immer geöffnet ist das Nachrichtenportal Infolive, weil das einen Überblick über alle Nachrichtenseiten bietet – von Heute.de über Spiegel Online bis zu Handelsblatt.de. Einer meiner Favoriten in der Fundgrube Youtube ist eine Empfehlung meines 76-jährigen Vaters: Wie ein Überraschungschor gelangweilten Menschen in einem öden amerikanischen Einkaufszentrum einen magischen Moment verschafft. Schauen Sie mal unter www.youtube.com/watch?v= ch8DfuGmGxc.

Barbara Hahlweg

moderiert von Mai

an die ZDF-Sendung „Mona Lisa“. Zudem präsentiert sie die „heute“-Nachrichten.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben