Zu meinem Ärger : Klammheimliche Schuldenmacher

Der Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Peter Frey, kritisiert die Abkehr vom Sparkurs und lobt Korrespondenten in Afrika.

Herr Frey, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Die Bundesregierung hat sich klammheimlich von ihrem Ziel getrennt, ab 2011 keine neuen Schulden mehr zu machen. Statt Nachhaltigkeit werden wieder einmal die nächsten Generationen belastet. Dieser Salto rückwärts von Angela Merkel und Peer Steinbrück war in den Medien kaum mehr als eine Randnotiz. Ist Opel wichtiger als die Zukunft unserer Kinder?

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Trotz Finanzkrise ist Afrika präsent, dank hervorragender Fotografen und mutiger Korrespondenten. Vorbildlich die Bilderstrecke im „Stern“ oder die Filme und Schaltungen von Walter Heinz vom ZDF (man darf doch mal einen Kollegen loben, der seine Gesundheit riskiert, wenn er über Cholera in einem Flüchtlingscamp berichtet, oder?). Merke: Es geht uns nicht so schlecht, wie wir glauben!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben