Zu meinem ÄRGER : Kontrolliert die Kontrolleure

Sascha Lobo über den Internet-Sperrlisten-Vertrag, den taz-Kongress und empfehlbare Websites.

270691_0_631c4ec4.jpg
Foto: ddp

Herr Lobo, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?



Dass vor der Unterzeichnung des ebenso untauglichen wie gefährlichen Internet-Sperrlisten-Vertrages nicht wesentlich warnender berichtet worden ist – von einigen lobenswerten Ausnahmen abgesehen. Wir erleben, wie aus PR-getriebenen Wahlkampfmotiven heraus von Frau von der Leyen im Verein mit Herrn Schäuble ein vollkommen unkontrollierbarer Zensurmechanismus etabliert wird, der das Problem Kindesmissbrauch nach Meinung vieler Experten eher verschlimmert. Ich hätte mir an dieser Stelle einen medialen Aufschrei gewünscht, nur halb so groß wie seinerzeit vor der TV-Sendung „Big Brother“ – wo man den Eindruck bekommen konnte, das Abendland implodiere. Jetzt wird ohne geeignete parlamentarische Kontrollfunktion auf bigbrothereske Weise vom BKA zensiert und das bestimmende Thema der Woche ist die hochegale Kreuzigung von Jürgen Klinsmann.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Ja. Glücklicherweise ärgere ich mich selten – in eben diesen Ausnahmefällen dafür umso intensiver –, freue mich aber sehr oft. Gefreut habe ich mich unter anderem über einen hervorragenden Artikel zum obigen Thema in der „c’t“ von Holger Bleich und Axel Kossel; über den „taz“-Kongress, weil Medien viel häufiger kritisch und öffentlich über sich nachdenken sollten; und schließlich darüber, dass „Stern TV“ und „Spiegel Online“ noch jeden persönlichen Tritt des verbitterten Umfragerabauken Manfred Güllner von Forsa vors Schienbein der SPD ausschlachten – wider jede journalistische Sinnhaftigkeit. Ach nee, darüber habe ich mich ja geärgert und nicht gefreut, jetzt fällt es mir wieder ein.

Welche Website oder welches Youtube-Video können Sie empfehlen?

Reddit.com empfehle ich schon länger. So sieht in meinen Augen eine gelungene Social-News-Community aus. Außerdem: Prezi.com ist eine neue und interessante Alternative zu PowerPoint.

Sascha Lobo ist Autor, Blogger, Werber und begeisterter Twitter-Fan .

0 Kommentare

Neuester Kommentar