Medien : Zu meinem Ärger: Martin Hoffmann, Geschäftsführer des Fernsehsenders Sat 1.

Herr Hoffmann[worüber haben Sie sich in dies]

Herr Hoffmann, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien geärgert?

Über zwei Pressemeldungen börsennotierter Unternehmen: Borussia Dortmund verkündet in allen Details die lebensbedrohende Erkrankung von Heiko Heidrich, und die Helkon Media AG meldet den tragischen Unfalltod des Vorstandes Werner König mit einem Satz - beide Male ohne jeglichen Anklang von Anteilnahme. Aktionäre müssen informiert werden, das ist klar. Aber Form und Stil dieser Meldungen lassen einem das Blut in den Adern gefrieren.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich gefreut haben?

Gefreut habe ich mich über die klaren Worte der Vorsitzenden der Bundespressekonferenz Tissy Bruns zum Hausverbot, das Bundestagspräsident Wolfgang Thierse gegen Akte-Chef Ulrich Meyer und den Reporter Martin Lettmayer ausgesprochen hat. Herr Thierse täte gut daran, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar