Zu meinem ÄRGER : Müde Drachen

"Business Punk"-Chefin Ruth Fend ärgert sich, dass viele Medien Chinas Konjunkturprobleme als etwas Neues verkaufen.

Ruth Fend ist Redaktionsleiterin des Magazins "Business Punk".
Ruth Fend ist Redaktionsleiterin des Magazins "Business Punk".Foto: Promo

Liebe Frau Fend, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

So, jetzt aber mal richtig Dampf ablassen, die Nüstern blähen, sich den ganzen Ärger von der Seele schreiben, mit ordentlich Schaum vorm Mund. Nichts leichter als das, werden wir Journalisten doch gerne dafür beschimpft, dass wir die Stimmung im Lande verschlechtern, die Börsen runterschreiben und auch sonst immer allen alles madig machen. Aber Ärgern auf Befehl, mitten im Sommerloch bei 36 Grad im Schatten – das ist wie sich selbst Kitzeln. Jaja, schon klar, Tsipras ist ein Populist, auch Europa hat sich in der Griechenlandkrise nicht mit Ruhm bekleckert. Aber: alles von allen längst gesagt, tausend Mal. Sich über xenophobe, rassistische, blöde Flüchtlingsgegner ärgern? Ähnlich unangemessen wie zum IS zu sagen: ihr Dschihadisten seid aber ganz schlimme Jungs. Das ist Stoff jenseits des Ärgerlichen und einfach nur schrecklich. Was ein wenig genervt hat: Dass das Sommerloch offenbar so klaffend ist, dass sämtliche Tageszeitungen versucht haben, uns seitenweise die chinesischen Wachstumsschwächen als etwas ganz Neues und Gruseliges zu verkaufen – mit den gleichen Analysen der letzten drei Jahre. Das „Handelsblatt“ illustriert seine Titelseite dann noch, sehr originell, mit der Karikatur eines müde schnaubenden Drachen und buchstabiert für den letzten Idioten unter seinen Lesern noch aus: „Der Drache macht schlapp.“

Gab es auch etwas, über das Sie sich gefreut haben?

Dass es das Bundesverfassungsgericht gibt, das uns erst von der Herdprämie befreit hat und nun all jene im Voraus ausbremst, die den Hartz-IV-Satz für Flüchtlinge zu hoch finden könnten.

Welche Website, welches Youtube-Video können Sie empfehlen?

Wer ihn noch nicht gesehen hat, dem empfehle ich den unsäglichen Sanifair-Werbespot: https://www.youtube.com/watch?v=q4w1lS2Jlac

Wer ihn schon kennt, hat sicher Freude an dieser Persiflage der Werbeagentur Dojo: https://www.youtube.com/watch?v=JYuVayjKezE

- Ruth Fend ist Redaktionsleiterin des Magazins „Business Punk“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben