Zu meinem ÄRGER : Oh je, Berlusconi…

RBB-Moderatorin Anja Pyranja und ihre Medien-Woche.

Pyranja
Anja Pyranja -Foto: RBB

Liebe Anja Pyranja, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?



Berlusconi regt einen ja regelmäßig auf. Jetzt konnte der Selfmade-Mogul bei den Regionalwahlen auch noch Zugewinne für seine Rechts-Mitte-Koalition verzeichnen. Doch kann man bei so viel konzentrierter Macht in der Hand von nur einer Person, bei den zunehmend diktatorisch anmutenden Strukturen mit MafiaConnection, bei der offensichtlichen Zensur der Medien und Einschränkung der Meinungsfreiheit und dem auch noch gefeierten Machogehabe dieses korrupten Skandal-Premiers überhaupt noch ernsthaft von einer Demokratie sprechen?

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen können?

Die vierfachen Breakdance-Weltmeister „Flying Steps“ übersetzen das „Wohltemperierte Klavier“ von Bach ins 21. Jahrhundert. Indem die Jungs Hip-Hop-Moves auf klassische Musik übertragen, bekommt der Zuschauer einen neuen Blick auf den Groove der Musik des 18. Jahrhunderts. Vom 13.4. bis 1.5. präsentieren die „Flyings Steps“ zusammen mit Dirigent und Regisseur Christoph Hagel diese Show in der Neuen Nationalgalerie.

Welche Website können Sie denn empfehlen?

Auf www.dieantwoord.com wird einem schnell klar, dass Südafrika nicht nur fußballtechnisch dieses Jahr im Fokus steht. Auch musikalisch gibt es neue Impulse, check it!


Anja Pyranja präsentiert jeden Mittwoch den „Soundgarden“ ab 20 Uhr bei Radio Fritz vom RBB.

0 Kommentare

Neuester Kommentar