Zu meinem ÄRGER : Privatisierte Spionage

Anne Urbauer, Chefredakteurin des Magazins „Liebling“, sagt, was sie diese Woche am meisten geärgert hat.

Frau Urbauer, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Telekom, allerdings aus einem neuen Grund, nicht wegen des Service. Man fragt sich: Wieviel illegale Spionage und Bespitzelung ist denn sonst noch privatisiert? Das Gute am Schlechten: Es kam raus.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Den klugen, abgeklärten Artikel von Sibylle Berg in der „NZZ am Sonntag“ zum Filmstart von „Sex and the City“. Das Beste, das dazu zu lesen war. Tenor: „Sex and the City“ ist eine Art Comic, sagt also so viel über moderne Frauen aus wie Indiana Jones über Archäologie.

Anne Urbauer,

Chefredakteurin des Magazins „Liebling“


0 Kommentare

Neuester Kommentar