Zu meinem ÄRGER : Schneller als die Wirklichkeit

Bildungsauftrag aus Spanien: Die Medien-Woche im Blick von Moderator Thomas Kausch.

Foto: ddp
Foto: ddpFoto: ddp

Herr Kausch, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Dass Barcelona im Königscup gegen Madrid verloren hat. Ich habe das Spiel im spanischen Fernsehen in einer Bar in Barcelona gesehen und die Menschen waren hinterher geschockt. Auch wenn es mit Journalismus nicht viel zu tun hat, aber die spanischen Kommentatoren machen so ein Spiel noch mal aufregender, als es ohnehin schon ist. Ich glaube aber auch, dass die spanische Fernsehregie das einfach hat schneller laufen lassen. So schnelle Pässe kann man doch gar nicht in Wirklichkeit spielen.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Dass dieses Spiel auch in Deutschland im Fernsehen zu sehen war. Das lief nämlich glatt unter Bildungsauftrag.

Welche Webseiten können Sie empfehlen?

Zu Ostern? Hier in Sevilla, wo ich inzwischen bin? Natürlich www.semana-santa.org. Ansonsten: www.milosguitar.com. Geheimtipp!

Thomas Kausch

moderiert in der ARD das Magazin „Fakt“. Ab Juni wird Kausch auch „NDR aktuell“ präsentieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben