Zu meinem ÄRGER : Talking Heads auf allen Kanälen

Herr Barckhausen, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Dass Fernsehen mit Bildstörungen fast so schön ist wie Radio, ist bekannt. Dass aber Fernsehen verstärkt sprechende Köpfe präsentiert – Talking Heads all over – ist mir einfach zu wenig. Egal, auf welchen Kanälen ich herumzappe, erlebe ich schlecht bebildertes Radio. Ich komme vom Radio und möchte im Fernsehen lieber Bilder als lauter Köpfe auf den zahlreichen Betroffenensofas der Talkshows sehen. Mit Bildern könnte man anschaulich zeigen, worüber dort eigentlich gesprochen wird. Wenn Radio das Kino im Kopf ist, dann lasst im Fernsehen besser Bilder sprechen.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Die neuen digitalen Empfangstechniken sind für das Fernsehen zwar nur ein weiterer Schritt in Richtung der Zuschauer, für mich sind sie jedoch ein Riesenfortschritt. Mit den ARD-Digitalkanälen EinsPlus und EinsFestival, die ich vorher nicht empfangen konnte, habe ich für mich eine wunderschöne neue Welt des Qualitätsfernsehens entdeckt.

Florian Barckhausen

ist seit drei Jahren Chefredakteur der RBB-Welle RadioEins. Zuvor hat er lange Jahre Radio 88acht geleitet.


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben