Zu meinem ÄRGER : Viel Polit-Talk, wenig Hintergrund

Die Medien-Kolumne der Woche

299526_0_b9b39c19.jpg
Foto: Promo

Herr Franck, worüber haben Sie sich in den Medien in dieser Woche am meisten geärgert?

Vor der Bundestagswahl setzen die TV-Sender unisono auf Talk. Hintergrundberichte, zum Beispiel über all das, was in den Talkrunden nicht gesagt wird, fehlen. Besonders peinlich: die ARD-„Wahlarena“. Bürgerinnen und Bürger waren lediglich Stichwortgeber für die rhetorisch überlegene Kanzlerin und ihren Außenminister. Frau Merkel glänzte mit Lebenshilfetipps. Herr Steinmeier zeigte Verständnis für alle Sorgen der Fragenden und betonte, dass er auf dem richtigen Weg sei. Die Redakteure von WDR und NDR machten mit Quizfragen den Jauch – kein Beitrag gegen Politikverdrossenheit.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich gefreut haben?

Hannes Jaenickes Sendung über die Bedrohung der Eisbären im ZDF war öffentlich-rechtliches Fernsehen at its best: keine Knut-Kuschelbilder, sondern eine kritische Reportage und ein Schauspieler, der sich für die Sache zurücknehmen kann. Und das um 20 Uhr 15!

Was ist Ihre Lieblingswebsite?

Derzeit www.natur.de. Die „Natur und Kosmos“-Seiten sind erfreulich unaufgeregt, informativ und vielseitig. Die vielen Bilder sind ein Genuss.

Norbert Franck

leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

0 Kommentare

Neuester Kommentar