Zu meinem ÄRGER : Wieder da: die Straßenumfrage

Ein Gespräche mit Volker Panzer, Leiter des Nachtstudio im ZDF, über ärgerliche Straßenumfragen, Wikipedia als neues Munzinger-Archiv und perlentaucher.de.

259694_0_7b4f9efb.jpg
Foto: dpa

Herr Panzer, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Am meisten geärgert habe ich mich, dass alle Medien, ob print oder elektronisch, in der Mottenkiste des Hilflosjournalismus gekramt und die Straßenumfrage wieder salonfähig gemacht haben. Kaum eine Sendung, in der nicht der „breite Mann auf der Straße“ (Harry Rowohlt) oder der „ehrenamtlich engagierte Hartz-IV-Empfänger“ (Thilo Sarrazin) nach ihrer Meinung gefragt wurden. „Was halten Sie davon, dass...“, fragt der/die ReporterIn, und die verdutzten Überfallenen sprudeln in die Mikrofone genau das, was sie a) gerade im Fernsehen gesehen haben oder b) am Stammtisch im wahren Wortsinn lang und breit durchgekaut haben oder c) was ihnen Angst macht. Erkenntniswert gleich null. Aber der/die ReporterIn hatte mal wieder die Illusion, nahe am Volk zu sein. Gemildert wird der Ärger nur dadurch, dass die hochvermögenden Experten, an vorderster Stelle die sogenannten Wirtschaftsweisen, immer noch medial allgegenwärtig sind und auch nicht viel anderes sagen. Warum übrigens fragt keiner mehr den Professor Kirchhoff oder den Bierdeckel-Merz?

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Gefreut habe ich mich über den „Wilhelm“ (zu Guttenberg). Dass Wikipedia in Zeiten des „rasenden Stillstands“ (Paul Virilio) zur Top-Adresse der Personenrecherche in den Millionenmedien „BILD-dir-eine-Meinung“ und „Stern“ geworden ist, gibt Anlass zur Freude. Haben die keine Zeit mehr oder fehlt ihnen das Geld für den „Munzinger“, das biografische Lexikon? Oder sind die nur der Meinung: Tausend Fliegen können nicht irren...? Nicht unbedingt erfreut, aber erleichtert war ich, als ich erfuhr, dass es „Vanity fair“ nicht mehr geben wird. Man hat zwar jedes Mal durchgeblättert, aber es dann doch unter Zeitverschwendung abgeheftet.

Welche Website können Sie empfehlen?

Mit gutem Gewissen kann ich www.perlentaucher.de empfehlen. Kaum im Büro, mache ich den Test: Haben die genauso gelesen wie ich oder setzten sie andere Schwerpunkte? Und ich muss gestehen, „Perlentaucher“ gewinnt – fast immer. Seit Kurzem kommt noch www.hirschhausen.com dazu. Der Mann ersetzt ja eine ganze „Gesundheits-Lach und PR“-Behörde. Zum Schießen.

Volker Panzer

leitet und moderiert das „Nachtstudio“

im ZDF.

0 Kommentare

Neuester Kommentar