Zu meinem ÄRGER : Wissen ist viel, aber nicht alles

Foto: N 24
Foto: N 24

Herr Klug, worüber haben Sie sich in den Medien in dieser Woche am meisten geärgert?

Das sind die Veröffentlichungen von Wikileaks. Ja, auch wir haben darüber berichtet, und natürlich gibt es ein Interesse daran, zu erfahren, wie demokratisch legitimierte Regierungen übereinander denken, wie sie arbeiten. Aber mal ehrlich: Wussten wir nicht alles, was wir erfahren haben, schon oder haben es wenigstens vermutet – Intimitäten, Geplänkel? Das wirklich Brisante hält selbst der „Spiegel“ nach Rücksprache mit den Amerikanern zurück, und das mit Sicherheit aus gutem Grund. Ganz ehrlich, ich habe Sorge vor dem nächsten WikileaksCoup: Wissen ist viel, aber nicht alles, ein Gedanke sollte schon auch auf die Konsequenzen verwendet werden.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Die Reichstagskuppel öffnet wieder für Besucher, gut so. Auf jeden Fall finde ich es schön, dass wir seit Tagen ohne mediale Beschwörung von Terrorbedrohung, Anschlagsangst und Hysterie vor jedem herren- oder damenlosen Koffer auskommen.

Welches Video können Sie denn empfehlen?

We No Speak Americano ft. Cleary & Harding: http://www.youtube.com/watch?v=iANRO3I30nM. Probieren Sie das erst mal allein, schon eine Herausforderung an das Koordinationsvermögen, zu zweit fast unlösbar, einfach faszinierend!

Thomas Klug ist

Moderator der Nachrichten beim Sender

N 24.

2 Kommentare

Neuester Kommentar