Zu meinem Ärger : Wo, bitte, bleiben die Inhalte?

Markus Kühn, Geschäftsführer des Radiosenders Flux FM, resümiert die Medienwoche.

Markus Kühn ist Geschäftsführer von Flux FM. In Berlin ist der Radiosender auf UKW 100,6 zu empfangen. Foto: Promo
Markus Kühn ist Geschäftsführer von Flux FM. In Berlin ist der Radiosender auf UKW 100,6 zu empfangen. Foto: Promo

Herr Kühn, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Ärgerlich finde ich das Fehlen von Inhalten in der über die Medien geführten politischen Diskussion – sowohl im Wahlkampf als auch nun bei den Gesprächen über möglichen Koalitionen. Anstelle des Angehens aktueller Herausforderungen wie Bürgerrechte, Arbeitsmarkt, Einwanderung und der ökonomischen Schere zwischen Süd- und Nordeuropa erleben wir im medialen Diskurs persönliche und parteiliche Machttaktik, ausführliche Berichterstattung über Äußerlichkeiten, Randthemen wie die Pkw-Maut und eine geisterhafte Steuerdiskussion.

Klar, Medien mögen die Zuspitzung und die Parteien beherrschen inzwischen das Instrumentarium moderner PR – Simplifizierung und Wiederholung – zunehmend gut. Dennoch: Medien haben die Chance und die Verantwortung, Inhalte wieder in den Fokus zu rücken, die thematische Auseinandersetzung damit zu befeuern und so auch hoffentlich die teilweise noch vorhandenen ideologischen Mauern in den Köpfen einzureißen.

Gibt es auch etwas, über das Sie sich freuen konnten?

Freuen kann ich mich im Moment über den Zustand des deutschen Fußballs. Sowohl der BVB als auch die Bayern spielen wie nicht von dieser Welt und lassen in der Champions League selbst europäische Topmannschaften wie Zweitligisten aussehen. Die Spielfreude, dynamische Taktik und brillante Technik machen einfach Spaß beim Zuschauen. Ebenfalls sportlich und sympathisch fand ich die Gratulation der „Tagesthemen“ an die Kollegen vom „heute-journal“ zum Gewinn des Deutschen Fernsehpreises.

Welche Webseite können Sie denn empfehlen?

The Hypemachine (www.hypem.com) versammelt alles, was an Musik in den weltweiten Blogs auftaucht. Eine tolle Webseite zum Stöbern und Entdecken neuer Musik, die schon mehr als einmal unser Radioprogramm bereichert hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben