Zu meinem ÄRGER : Woher kommen die „Stars“ bei RTL?

Nur schwer zu ertragen, aber stets mit guter Wettervorhersage: Die Medienwoche im Blick von Schauspieler Guido Hammesfahr.

Guido Hammesfahr Foto: ZDF und Antje Dittmann
Guido HammesfahrFoto: ZDF und Antje Dittmann

Herr Hammesfahr, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien denn am meisten geärgert?

Über das „Sommerhaus der Stars“ bei RTL. Infolge meines Auftrags vom Tagesspiegel, die Medien zu beobachten, habe ich mir den Einzug der sieben „Promi-Paare“ in das RTL-Sommercamp angetan. Ich persönlich konnte mich noch nie für Reality-Shows begeistern. Man muss wohl ein regelmäßiger Zuschauer von Reality-Shows sein, um die sogenannten Stars der neuen RTL-Show überhaupt zu kennen. Wer auf Trash, belangloses Gerede und Geschmacklosigkeiten steht, kommt sicher auf seine Kosten. Der Einstieg in die neue Serie war für mich nur schwer zu ertragen und gähnend langweilig. Hans Hoff bringt es auf den Punkt, wenn er in der „Süddeutschen“ über die neue RTL-Show schreibt „Das ist über weite Strecken so aufregend wie der Versuch, einem Stein beim Moosansetzen zuzusehen.“

Gab es auch etwas, worüber Sie sich gefreut haben?
Ja, über die hochinteressante Dokumentation „Im Bann der Bahamas“ auf Arte, die ich mir in der Mediathek angeschaut habe, da ich am Sonntagabend, wie die meisten anderen, das EM-Endspiel verfolgt habe. Die fünfteilige Dokureihe ist eine Entdeckungsreise zu den über 700 Inseln und Riffen der Bahamas. Die Vegetation und der Artenreichtum, die die Dokureihe beeindruckend schildert, haben mich fasziniert.

Ihre Lieblingswebsite?
Wetteronline.de. Sicherlich kein Geheimtipp, für mich als leidenschaftlicher Segler jedoch unverzichtbar und diese Woche die meistgenutzte Website, da ich mit meinem Segelboot auf See unterwegs bin. Besonders nützlich ist das Regenradar auf wetteronline.de, mit dessen Hilfe man relativ genau einschätzen kann, wann Regengebiete eintreffen werden.

Guido Hammesfahr, 48, Schauspieler (seit 2006 als Fritz Fuchs in „Löwenzahn“, immer wieder sonntags, 11 Uhr 05, Kika)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben