Zu meinem ÄRGER : Zuckende Achseln bei der Polizei

Frau Kronzucker, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Als unglückliche Situation für die Medien sehe ich den Umgang mit den deutschen Geiseln in Afghanistan. Einerseits müssen wir darüber berichten, uns dem Schicksal dieser Menschen widmen. Andererseits bieten wir den Taliban und ihrer Mission eine Plattform, die wir ihnen nicht geben dürften. Auch RTL bekam am Mittwoch ein Video zugespielt. Welch Zwickmühle. Wir haben den größten Teil nicht gezeigt. Nur so viel, um unserem Informationsauftrag gerecht zu werden.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Ich habe mich über die Medien gefreut und für sie, weil sie ihre Verantwortung wahrgenommen haben im Fall des fremdenfeindlichen Übergriffes in Mügeln. Print- wie TV-Medien haben es Polizei, Bürgern und Bürgermeister nicht durchgehen lassen, mit zuckenden Achseln oder Verharmlosung davonzukommen. Erfrischend deutlich war die Kanzlerin, und MP Milbradt organisiert nun sogar eine Konferenz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Gewalt.

Susanne Kronzucker, Moderatorin des

RTL-Nachtjournals

(täglich um

Mitternacht)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben