Zum Tod von Joachim Fuchsberger : „Ein Schlag in die Magengrube“

Stimmen zum Tod von Joachim Fuchsberger: Der Schauspieler und Moderator ist am Mittwoch im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Grünwald bei München verstorben.

Joachim Fuchsberger
Joachim FuchsbergerFoto: DAVIDS/Huebner

Talkerin Sandra Maischberger hatte Joachim Fuchsberger im April zu Gast in ihrer ARD-Sendung. „Die Nachricht hat mich, wie alle, völlig überraschend getroffen und furchtbar traurig gemacht“, sagte Maischberger am Donnerstag. „Zwar sprach Joachim Fuchsberger schon seit langem offen und frei von Angst über seinen letzten Lebensabschnitt, schrieb über den Tod und machte Scherze. „Wenn es aber dann soweit ist, bleibt der Schock.“ Der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor würdigte Fuchsberger als großen Entertainer. „Mit Joachim Fuchsberger verlieren wir den Grandseigneur der Fernsehunterhaltung. ,Blacky’ war ein Mann, der das Publikum liebte und der ebenso vom Publikum geliebt wurde.“ Der Schauspieler und Moderator sei eine der prägenden Figuren der deutschen Fernsehunterhaltung gewesen, sagte der Intendant des Südwestrundfunks, Peter Boudgoust.

Die Nachricht von Joachim Fuchsbergers Tod hat auch seine Schauspielkollegin Karin Dor, 76, „sehr berührt“. Man habe zwar damit rechnen müssen, weil Fuchsberger gesundheitlich angeschlagen war, aber: „Das war ein Schlag in die Magengrube“. Dor wird den Schauspieler als „angenehmen Menschen, mit dem man sehr lachen konnte“, in Erinnerung behalten. Fuchsberger sei eine der ganz großen Persönlichkeiten des bundesdeutschen Fernsehens gewesen, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

„Unsere besondere und eigenwillige Freundschaft hält bis heute, und sie endete auch nicht, als ich am Mittag die traurige Nachricht von Gundel bekam“, schrieb Jan-Josef Liefers bei Facebook, kurz nachdem am Mittwoch der Tod von Joachim Fuchsberger im Alter von 87 Jahren bekannt geworden war. „Wir glauben beide nicht an Gott oder ein Leben nach dem Tod. Aber ganz sicher waren wir uns auch nicht. Und der Gedanke, dass du jetzt vielleicht doch euern Sohn wiedersiehst, hat etwas Wunderbares.“ meh

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben