Der Tagesspiegel : Mediterrane Gärten voller Klang

Heute eröffnen die Potsdamer Musikfestspiele

-

Potsdam – Mit einem Konzert des Ensembles „Sonatori de la Gioiosa Marca“ werden heute die 50. Musikfestspiele Potsdam Sanssouci eröffnet. Die italienischen Musiker spielen seit Jahren die Werke Antonio Vivaldis, so auch heute um 19 Uhr beim Eröffnungskonzert in der Friedenskirche Sanssouci. Um 22 Uhr treten bei der Orangerie unter dem Motto „Barocke Sommernachtsträume“ Solisten der Capella Angelica Lautten Compagney Berlin auf.

Auf dem Programm der Jubiläumsfestspiele stehen bis 20. Juni knapp 40 Konzerte, Opernaufführungen und Lesungen an 26 Spielorten. Hinzu kommen zahlreiche Führungen, Vorträge und Radtouren. 900 Künstler aus elf Ländern werden die Festspiele gestalten. Mehr als 15000 Besucher werden erwartet, zum ersten Juni waren bereits 80 Prozent aller Karten verkauft. Das musikalische Programm ist vom aktuellen Themenjahr „Landschaften, Parks und Gärten“ der Stadt, des Vereins „Kulturland Brandenburg“ und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten inspiriert. Die mediterran geprägten Parkanlagen und Gärten sollen bis 20. Juni „zahlreiche klingende Pendants“ erhalten.

Zu den Höhepunkten zählen Konzerte der polnischen Pianistin Ewa Kupiec und des Organisten Matthias Eisenberg sowie die Aufführungen der Händel-Oper „Alessandro“ und der Vivaldi-Oper „La Fida Ninfa“. Am 13. Juni stellt Hannelore Hoger im Neuen Garten ihre Lieblingsautoren vor. Zum Abschluss erklingt im Neuen Palais Beethovens Neunte Sinfonie, die von 1976 bis 1990 stets am Ende der Festspiele aufgeführt wurde. ddp

Das Eröffnungskonzert ist ausverkauft. Weitere Informationen unter Telefon 0331 - 28 888 28 und www.musikfestspiele-potsdam.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben