Der Tagesspiegel : Mehr Geld für Chipfabrik-Gebiet Frankfurt (Oder) will weitere

2,5 Millionen Euro investieren

-

Frankfurt (Oder ). Die Stadt Frankfurt (Oder) will das Gewerbegebiet mit der Investitionsruine der gescheiterten Chipfabrik zu Ende bauen. Das bestätigte Oberbürgermeister Martin Patzelt (CDU) am Montag. „Es war immer klar, dass es um ein Gewerbegebiet geht, das nicht nur aus der Chipfabrik besteht“, sagte Patzelt. Es sei immer Ziel gewesen, weitere Firmen auf dem Gelände anzusiedeln. Wenn die Stadt dieses Gewerbegebiet nicht fertigstelle, „laufen wir Gefahr, Fördermittel ans Land zurückzuzahlen“. Am Montag war bekannt geworden, dass die Stadt Frankfurt noch einmal 2,5 Millionen Euro in das Areal nahe der Autobahn investieren will, obwohl das ChipUnternehmen Communicant derzeit abgewickelt wird, und insgesamt bereits rund 250 Millionen Euro in das Projekt flossen. Patzelt erklärte, dass die 2,5 Millionen Euro für Grünanlagen, für die Fertigstellung der Brauchwasserleitung und für die verkehrliche Erschließung verwendet werden. Es werde kein Geld in den Sand gesetzt, man schaffe nur Vorraussetzung für funktionierendes Gewerbegebiet. Die Stadt Frankfurt investierte in dort bereits zehn Millionen Euro. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar