Der Tagesspiegel : Mehr Unfälle auf Brandenburgs Gewässern

Die Brandenburger Wasserschutzpolizei hat im vergangenen Jahr 231 Unfälle registriert, 74 mehr als im Vorjahr. Es gab einen Toten, 23 Menschen wurden verletzt. Das geht aus einer am Freitag in Potsdam vorgelegten Statistik des Innenministeriums hervor.

Potsdam (dpa/bb)Die Brandenburger Wasserschutzpolizei hat im vergangenen Jahr 231 Unfälle registriert, 74 mehr als im Vorjahr. Es gab einen Toten, 23 Menschen wurden verletzt. Das geht aus einer am Freitag in Potsdam vorgelegten Statistik des Innenministeriums hervor. Es kam zu mehr als 27 000 Kontrollen. Bei jeder vierten stellten die Beamten Ordnungswidrigkeiten fest und verhängten Verwarngelder. Auch Alkohol am Steuerrad bleibt dem Bericht zufolge ein Problem. Die Zahl angetrunkener «Sportboot-Kapitäne» habe sich von 98 leicht auf 104 erhöht.