Der Tagesspiegel : Meierei wird Brauerei samt Biergarten Ausflugslokal mit 400 Plätzen öffnet am Jungfernsee

-

Potsdam. Die Lage direkt am Jungfernsee und in der Nachbarschaft von Schloss Cecilienhof könnten sie zu einem der beliebtesten Ausflugslokale in Berlin und Potsdam machen: Die Meierei im Neuen Garten lockt ab Freitag um 10 Uhr mit einem Biergarten am Wasser, einer eigenen Brauerei und mehreren Restaurants von zusammen 400 Plätzen. Rund vier Millionen Euro hat der BrauIngenieur Jürgen Solkowski in die denkmalgerechte Restaurierung der Meierei gesteckt. Rund ein Viertel der Summe stammte aus Fördermitteln aus der Landeskasse.

„Hier ist ein Denkmalschutz in höchster Perfektion gelungen“, sagte Hartmut Dorgerloh, Chef der Schlösserstiftung am Mittwoch. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) sprach von einem der „schönsten Plätze, nicht nur in Potsdam“.

Die Meierei erhielt ihr jetziges Aussehen 1843/1844 nach Plänen von Ludwig Persius. In einem Vorgängerbau nach dem Entwurf von Carl Gotthard Langhans trank König Friedrich Wilhelm II. einst die Milch der Kühe aus dem Neuen Garten. Der Name Meierei blieb danach erhalten. Vor dem Zweiten Weltkrieg tummelten sich hier täglich hunderte Gäste. 1945 brannte das große Gebäude jedoch weitgehend aus. Nach dem Mauerbau 1961 war der Zugang für die Öffentlichkeit nicht mehr möglich. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben