Mein KUNSTSTÜCK : Sanfte Energiesignale

Eva Kalwa fühlt sich geborgen in Orange

Eva Kalwa

Durchatmen und die Augen schließen ist das Erste, was man tun möchte. Und noch auf den geschlossenen Lidern meint der Besucher die Wärme der Nachmittagssonne draußen auf dem Kulturforum zu spüren. Das Mittelschiff der St. Matthäuskirche ist in ein Kraftfeld aus hellen Farben getaucht, das die großformatigen Bilder an den Wänden der Seitenschiffe bilden: Die gelben, orangefarbenen und blauen Kreise und Flächen aus Ölkreide und Eitempera scheinen sanfte Energiesignale auszusenden. Das innere Kind, so der Titel der Ausstellung von Zora Volantes, Schülerin von Rebecca Horn, hat hier einen Ort der Geborgenheit und Wärme gefunden. Einen Gesamtklang des Glücks, der nur an manchen Stellen – energiegeladen sind alle Linien, manche von ihnen jedoch rot wie Blut – ein leichtes Unbehagen auslöst. Besonders kraftvoll wirkt das Zusammenspiel von Farbe und Licht im Mittelgang, auf der Linie zwischen den gelben Kreisstrukturen des Altarbildes und dem „Berg“. Das drei Meter hohe Objekt ist zugleich bergende Höhle oder Zelt fürs kindliche Spiel, vielleicht symbolisiert es aber auch vaginale Pracht: den Hort des Lebens.

St. Matthäuskirche, Matthäikirchplatz, Tiergarten, bis So 23. 11., Di-So 12-18 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben