Meinung : Abflug

-

Erst wenn diese vollständig auf dem Tisch liegen, kann über Gersters Zukunft entschieden werden. Klar ist aber auch: Allein die Tatsache, dass millionenschwere Beraterverträge vergeben wurden, ist kein Grund für eine Entlassung. Eine gigantische Umstrukturierung wie in Nürnberg kann nicht mit üblichen Bordmitteln erfolgen. Da muss zwingend Sachverstand und Hilfe von außen hinzugezogen werden. Das Hickhack um den BAChef fängt an, die gesamte Tätigkeit der Agentur für Arbeit in ein schiefes Licht zu rücken. Mehr noch: Wenn der Fall Gerster nicht so oder so rasch gelöst wird, steht auch der Ruf des Ministers Clement auf dem Spiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben