Meinung : Abgerechnet

-

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, mit einem Lkw über deutsche Autobahnen zu fahren und um die fällige Maut herumzukommen? Das Verkehrsministerium sagt, dass effektiv kontrolliert wird. Der Branchenverband BGL sieht das anders. Bei einem Test mit 145 Fahrten wurden gerade einmal fünf vom System als Mautpreller entlarvt. Die Stimmung bei den Spediteuren sei schlecht, behauptet der BGL. Viele ehrliche Mautzahler würden sich jetzt überlegen, ob sie es nicht auch mal probieren sollten. Egal wer Recht hat – das Ministerium muss jetzt sehr genau hinschauen, wo es die Kontrollen verbessern und sich gegen weitere Vorwürfe wappnen kann. Denn eines ist klar: Nach Jahren des Hin und Her läuft die Maut besser, als es viele Kritiker noch vor wenigen Monaten gedacht hätten. Die Einnahmen sind im Plan, Staus an Mautterminals gibt es nicht, die Rechner arbeiten stabil. Wo ist also das Problem? Damit die Maut ein Erfolg bleibt, müssen die Spediteure, die die Gebühren bezahlen, dem System vertrauen. Dass selbst die gemäßigten Unternehmer aber von „Grundzweifeln“ sprechen, sollte für die Behörden ein Alarmsignal sein – auch wenn der aktuelle Test nur Panikmache ist. hops

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben