Afghanistan : Von Schaden

So ist das Bild: Erst erschienen die deutschen Soldaten als zu feige, jetzt sieht es so aus, als würden sie weder Ziel noch Maß kennen

Stephan-Andreas Casdorff

W er hat den Befehl gegeben? War es überhaupt der Oberst? Und warum haben die Deutschen das amerikanische Angebot, fünf Mal ausgesprochen, von Überflügen abgelehnt? Und warum diese Bombenladung? Warum, warum, warum … Jeder Tag bringt verstörende Details zum Fall Kundus und macht das Debakel deutlicher. Wer vor diesem Hintergrund zu einem unverrückbaren Urteil kommt, wer schon alles zu wissen meint, wer vorschnell ist – den wird die Politik noch bestrafen.

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist ein recht schneidiger Herr. Erst redet er so, dann so, aber immer so, als sei das, was er gerade sagt, das Letztgültige, wenigstens das Richtige. Nur hat er die erste Einlassung bereits korrigieren müssen, bei der zweiten ist es offen, ob der Wehrminister sich nicht doch wird berichtigen müssen. Er meint, dass der Oberst, Verantwortlicher am Ort, irgendwie doch zu verstehen sein soll; und dass man ihn, den Minister, in seinem Handeln verstehen muss. Nein. Guttenberg ist kein Soldat, bei denen gilt, besser eine falsche Entscheidung als gar keine zu fällen. Er ist Politiker. Und hätte als solcher sagen sollen: Der Luftschlag war falsch, alles Weitere wird der Untersuchungsausschuss zutage bringen, den ich voll unterstütze. Der Politik das Primat! Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee, darum muss alles untersucht werden. Alles, von Anfang an.

Das ganze Engagement in Afghanistan ist dazu angetan, Deutschlands Ansehen in der Welt zu schädigen. So ist das Bild: Erst erschienen die deutschen Soldaten als zu feige, den anderen Nationen in verschiedenen Landesteilen zu helfen, jetzt sieht es so aus, als würden sie weder Ziel noch Maß kennen. Und die Regierung sagt oder weiß nicht, was Sache ist, widerspricht sich auch. Wenn demnächst noch als – späte – Unterstützung für die internationale Allianz in Afghanistan bloß weitere 200 Soldaten herauskommen, was wird dann wohl gesagt werden, in der Welt, bei den Alliierten? Und was wird wer aus der Bundesregierung antworten? Auch dieser Tag wird kommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben