Meinung : Alles wird gut

-

Endlich Aufschwung. Das Institut der deutschen Wirtschaft, das sonst gern vom Reformnotstand spricht und über Personalkosten räsoniert, ist geradezu begeistert über das Ende der „Durststrecke“. Der Internationale Währungsfonds wundert sich über die robuste Verfassung der deutschen Wirtschaft. Deshalb, so der IWF, werde wohl auch 2007 die Konjunktur nicht allzu stark abkühlen. Im Gegenteil. Fast jedes vierte Unternehmen will bis Ende nächsten Jahres Arbeitskräfte einstellen. Dazu werden viele Maschinenbauer gehören, denn diese Kernbranche der deutschen Industrie erlebt die stärkste Phase seit 25 Jahren. Der Export läuft weiter prächtig, der Ölpreis ist wie die Inflationsrate eher auf dem Weg nach unten. Und selbst wenn die USA schwächeln: Impulse für die Weltwirtschaft kommen zunehmend aus Asien und Osteuropa. Bleibt die Mehrwertsteuererhöhung. Vermutlich wird’s ab dem 1. Januar viel weniger schlimm als befürchtet, weil die drei Prozent schon jetzt eingepreist wurden beziehungsweise gar nicht auf die Verbraucher umgelegt werden. Und weil die Konjunktur stark genug ist, um die Erhöhung zu verkraften. alf

Seite 1

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben