Meinung : Amerikanische Lösung

NAME

Das „Luxemburger Wort“ meint zu George W. Bushs Versuch, Spekulationen über einen Krieg gegen Irak zu beenden:

Diese Gerüchte hat Bush selbst mit dem Säbelgerassel gegen Saddam Hussein hervorgerufen und war meist auf negative Resonanz im arabischen und im europäischen Raum gestoßen. Zudem hat der US-Präsident sich unter Druck gesetzt: Unternimmt er nichts gegen Saddam, verlieren er und die USA ihr Gesicht. Auch in der Energie- und Umweltpolitik hat Bush es schwer, seinen Kurs zu rechtfertigen. Doch in Johannesburg braucht Bush, der Freund der US-Energieindustrie, keine Erklärungsnot zu fürchten: Er reist einfach nicht hin. Aber ist das eine Lösung?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben