Gastkommentar : Renate Künast und das Berlin-Dilemma

Eigentlich wollten die Grünen ihren bundesweiten Höhenflug im Superwahljahr im September in Berlin krönen, schreibt Christoph Seils in seiner neuen Montagskolumne. Doch plötzlich schwächelt Renate Künast.

von
Kämpft sie noch oder gewinnt sie schon? Wohl eher ersteres: In den Umfragen stürzten die Grünen in der Wählergunst spürbar ab.Weitere Bilder anzeigen
Foto: DPA
09.09.2011 21:33Kämpft sie noch oder gewinnt sie schon? Wohl eher ersteres: In den Umfragen stürzten die Grünen in der Wählergunst spürbar ab.

Das Superwahljahr 2011 mit seinen insgesamt sieben Landtagswahlen hat die Politik in Deutschland bislang mächtig durcheinandergewirbelt. Die FDP steht am Abgrund, die Grünen hingegen können vor Kraft kaum noch laufen. CDU und CSU vollführen aus Angst vor dem Zorn der völlig unberechenbar gewordenen Wähler derzeit in der Atompolitik den spektakulärsten programmatischen Salto in der Geschichte der deutschen Parteien, Ausgang ungewiss. Die SPD hingegen hat sich im innerparteilichen Streit um die K-Frage verheddert weil ihr kein Thema einfällt, mit dem sie sich zwischen der taumelnden schwarz-grünen Bundesregierung und der mitregierenden grünen Opposition profilieren könnte.

Nur in Berlin, wo in zweieinhalb Monaten ein neues Abgeordnetenhaus gewählt wird, ist davon wenig zu spüren. Seit Wochen bieten die Parteien in der Berliner Landespolitik das langweilige Kontrastprogramm zu den spektakulären tektonischen Verschiebungen im bundesdeutschen Parteiensystem. Und wäre in der vergangenen Woche nicht der grüne Wahlkampfmanager erst betrunken Auto gefahren, dann am Steuer eingeschlafen, und hätte er anschließend nicht auch noch versucht, sich handgreiflich der Alkoholkontrolle durch die Polizei zu entziehen, wüssten viele Berliner vermutlich immer noch nicht, dass am 18. September ein neuer Chef beziehungsweise erstmals eine Chefin für das Rote Rathaus gesucht wird.

Warum der Berliner Wahlkampf nicht hält, was er versprochen hat, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Seite 1 von 3Artikel auf einer Seite lesen

60 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben