Meinung : Andersdenkende akzeptieren

„Kaum Chancen für ein Burka-Verbot“

von Jost Müller-Neuhof vom 3. Mai

Um eines gleich von Anfang an klarzustellen: Ich finde den Anblick von Frauen auch sehr viel schöner, wenn sie sich nicht verschleiern. Doch das ist mein ganz persönliches ästhetisches Verständnis und meine subjektive Meinung, die ich in einer toleranten Gesellschaft anderen Mitglieder nicht einfach oktroyieren kann! Leider mangelt es gerade in dieser Hinsicht vielen Bürgern an der nötigen Akzeptanz von Andersdenkenden, die oft gepaart mit einer gefährlichen, fast hysterischen, Angst vor Überfremdung, zu stark diskriminierendem Verhalten gegenüber Minderheiten führt.

So verstehe ich auch die Forderung einer FDP-Politikerin wie Frau Koch-Mehrin überhaupt nicht, wenn sie das Burkaverbot nun in ganz Europa anstreben will. So ein völlig absurdes Ansinnen verstößt nicht nur gegen die Meinungsfreiheit, sondern auch gegen eine freie Religionsausübung. Und das christliche Abendland wird wegen einiger Burkaträger nicht untergehen.

Oder stecken da noch andere Gründe dahinter? Sollen Burkaträger etwa zu einer Terrorismusgefahr hochstilisiert werden, weil sie unter dem Gewand besser einen Sprenggürtel verstecken können? Das wäre nicht nur fatal, sondern auch dumm und mit den christlichen Werten unserer Gesellschaft unvereinbar!

Thomas Henschke,

Berlin-Waidmannslust

Vehement versuchen Länder, in denen Frauen ihre Rechte erst im 20. Jahrhundert erkämpfen mussten, muslimischen Burka-Trägerinnen zu helfen. Leider möchte niemand erkennen, dass Burka- Trägerinnen nicht auf diese Hilfe angewiesen sind, da ihnen glücklicherweise die Rechte vom Heiligen Propheten Muhammad schon vor 1400 Jahren zugesprochen worden sind.

Ein Appell an Frau Koch-Mehrin und solche, die ihre Meinung teilen: Machen sie sich es nicht zur Lebensaufgabe, muslimischen Frauen in Europa das Leben zur Hölle zu machen, nur weil sie zu glauben meinen, sie tragen die Burka aus Zwang. Studieren sie eher die tiefsinnige Motivation der Burka-Trägerinnen.

Nidda-Ul-Fateh Malik, Ratingen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben