Meinung : Angebot zur Nachfrage

ÄRZTE WEITEN IHRE PROTESTE AUS

-

Wem die Aktion am Ende nutzen wird, ist noch nicht ausgemacht. Wer das Nachsehen hat, lässt sich jedoch schon sicher sagen: nicht die Gesundheitsministerin, auf die sich der Zorn der Ärzteschaft richtet, sondern – die Patienten. Viele werden ab Mittwoch wieder vor verschlossenen Arztpraxen stehen. Ab dann weiten die Ärzte in Berlin und anderen Ländern ihre Proteste gegen die HonorarNullrunde und die Gesundheitsreformen aus. Sie demonstrieren damit ihre Macht. Die Krankenkassen, immerhin die Geldgeber der Kassenärzte, drohen vergeblich mit Sanktionen. Ärzte sind Freiberuflicher und dürfen selbst entscheiden, wann sie arbeiten – wenn die medizinische Grundversorgung gewährleistet ist. Da nicht alle Ärzte ihren Dienst auf einmal verweigern und auch die Krankenhäuser geöffnet haben, ist dies der Fall. Ziemlich clever diese Ärzte, oder? Allerdings endet ihre Macht da, wo die Patienten sich ihrer Stärke bewusst werden. Die Idee von Gesundheitsministerin Schmidt für einen Ärzte-TÜV kommt da gerade recht. Wir Patienten sollten uns gut überlegen, bei wem wir künftig im Behandlungszimmer sitzen. Am Ende werden die Ärzte noch zum Opfer – ihrer selbst. svs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben