Meinung : Anständig geklüngelt

FRANZ-JOSEF JUNG HAT EINEN NEUEN POSTEN

-

„Freunde gewinnt man nicht in der Not“ – ein Lieblingssatz von Roland Koch, zum Beispiel, wenn der hessische Ministerpräsident über seinen ehemaligen Koalitionspartner FDP spricht. Dass Kochs langjähriger Weggefährte FranzJosef Jung auf dem Höhepunkt der hessischen Finanzaffäre seinen Ministersessel räumte, obwohl gegen ihn keine handfesten Beweise vorlagen, hat ihm Koch nicht vergessen. Nicht Jung sondern Koch hatte damals einräumen müssen, die Öffentlichkeit falsch unterrichtet und dubiose Gelder als angebliches Darlehen im Rechenschaftsbericht verborgen zu haben. Die Affäre ist ausgestanden, auch wenn viele Fragen offen blieben. Fast 60 Prozent der hessischen Wahlbürger haben Koch in seinem Amt bestätigt, ein Traumergebnis. Die Union sitzt in Hessen fest im Sattel. Da musste der, der sich stets als Opfer der Affäre sah, naturgemäß in die erste Reihe der Landespolitik zurückkehren. Dass sich Roland Koch nach seinem überragenden Wahlsieg seines Freundes erinnert und mit ungewöhnlichem Nachdruck auch noch für ein besonders respektables Wahlergebnis als Fraktionsvorsitzender sorgt, beweist insofern eines: Prinzipientreue. csl

0 Kommentare

Neuester Kommentar